+ Minden-Nord - 1. Herren + 1. Damen - Harsewinkel + Sassenberg - A-Jugend 24:29 + Hahlen - B1-Mädel +
B-Jugend

Geglückter dritter Spieltag

Am dritten Spieltag ging es für uns nach Unterlübbe wo wir gegen Hahlen 2, mit 33:13 gewonnen haben. Wir haben gleich von Anfang an in unserem Spiel hinein gefunden und es den Hahlern mit unserer 6. Null Deckung richtig schwer gemacht. So dass wir zur Halbzeit 18:7 geführt haben und eigentlich nicht mehr viel schief gehen konnte. In der zweiten Halbzeit haben wir mit unserem Spiel sofort geführt und haben uns nicht aus dem Konzept bringen lassen. Zum Sieg gehörten: Buddenbohm (2), Sawatzki (1), Böker (4), Wessling (2), Höinghaus (9), Mattheß (1), Virgolini (1), Hauptmeier (10), Kirchhoff (4), Schnadthorst, Burmann Unser nächstes Heimspiel findet am Sonntag den 25.9 in Oberlübbe gegen Hahlen 2 statt.
Eingestellt am 22 Sep 2016 von B-Jugend
2.Damen

Derbyzeit ist Punktezeit

Endlich wieder ein Nachbarschaftsduell der beiden Reserve-Damenmannschaften. Vor gut gefüllter Halle konnten wir am Ende das Spiel gegen Euro2 für uns entscheiden und gewannen deutlich mit 25:19. Schon vor Anpfiff war klar, dass wir dieses Spiel gewinnen wollten. Mit von der Partie war dieses Mal auch Christin. Verzichtet werden musste auf Sara und Julia (Urlaub) und Diana (Zahnop). Außerdem konnte Janine (Arbeit) nicht mitspielen. Von Beginn an zogen wir unser Spiel auf. Wir kombinierten vorne gut und standen hinten relativ kompakt. Bis zur 17. Spielminute hatten wir uns so eine Fünf-Tor-Führung herausgespielt. Allerdings wäre dies für ein Derby zu langweilig gewesen. Bis zur Halbzeit hatte Euro unseren Vorsprung fast aufgeholt. Wir gingen mit nur einem Tor Vorsprung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit ließen wir die Köpfe allerdings nicht hängen, auch wenn wir zu viele technische Fehler machten oder auch leichtfertig mit unseren Torchancen umgingen. Ein großes Lob geht an dieser Stelle an unsere Torfrau Kira, die mit ihren 21 Paraden maßgeblich zu unserem Sieg beitrug. Außerdem zu loben sind Käthe, die als unsere einzige Mittelfrau das Spiel gut gestaltete und hinten der Abwehr die nötige Stabilität gab sowie Pummel, die am Kreis ein sehr gutes Spiel machte. Die Bilanz des Spiels zog Edelfan "Miss Elli": Aufgrund der technischen Fehler katastrophal aber zum Glück dann doch gewonnen. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für deine Bewirtung nach dem Spiel. Weiter geht's nun am Mittwoch, den 28.09.2016 mit dem nächsten Nachbarschaftsduell. Diesmal sind wir zu Gast bei der Reserve des TuS Nettelstedt.

Tore: Sina (8/3), Pummel (5), Jana (5/2), Madita (3), Käthe und Lara (jeweils 2)
Eingestellt am 20 Sep 2016 von 2Frauen
2.Herren

Enttäuschendes erstes Auswärtsspiel

TuS Eintracht Oberlübbe 2. Männer - Auswärtsspiel gegen LIT Tribe Germania

Für das erste Auswärtsspiel gegen unseren Gegner aus Nordhemmern hatten wir uns viel vorgenommen, denn wir wollten die gleiche starke Teamleistung abrufen wie eine Woche zuvor. Das Spiel startete jedoch sehr zäh und es dauerte bis das erste Tor fiel – leider in der 5. Minute für den Gegner. Trotz guter Abwehrleistung taten wir uns vorne wieder schwer mit einem klaren Aufbauspiel und sicheren Abschlüssen zum Tor(10. Minute 5:2). Doch mit der Zeit kamen wir besser ins Spiel und wir konnten in der 19. Minute den Anschlusstreffer zum 8:7 erzielen. Nicht ganz unschuldig daran war auch eine starke Torwartleistung von Christian “Potze“ Potthoff der uns immer näher an den Ausgleich brachte. Ab der 22. Minute war das Spiel auch relativ ausgeglichen. Leider war LIT einfach in den entscheidenden Situationen stärker und cleverer und sie gingen mit einem Halbzeitstand von 15:11 in die Pause.

Obwohl wir das erste Tor in der zweiten Halbzeit für uns verbuchen konnten brauchten wir wieder relativ lange um ins Spiel zu finden. Aber dafür hatten beide Fänger von uns einen super Tag und Fynn Telgheder konnte einige wichtige Bälle halten. Trotzdem konnten wir auch durch ein zunehmend besseres Spiel den 4 Tore Vorsprung aus der ersten Hälfte nicht aufholen. Auch die Taktik mit dem siebten Feldspieler war leider nicht mit Erfolg gekrönt. In der 53. Minute konnte sich LIT dann mit einem 26:18 absetzen. Das Spiel endete enttäuschend mit 31:20. Fazit: Auch wenn wir sicherlich noch Luft nach oben haben was die Sicherheit im Spiel angeht wäre an dem Tag mehr drin gewesen als solch eine deutliche Niederlage.

Zum Team gehörten Telgheder, Potthoff, Becker 3/1, Penner 3, Dammermann 1, Petereit 3, Kölling, Harbsmeier 1, Rinne 4, Grundmann 1, Prieß, Niedringhaus 3, Keller, Gerfen 1

Unser nächstes Saisonspiel gegen TuS Porta Barkhausen 1 findet am 24.09.16 um 17:45 in Oberlübbe

Eingestellt am 19 Sep 2016 von M2
2.Damen

Saisonstart leider anders als erhofft

Nach einer guten Vorbereitung mit hoher Beteiligung, bei der wir keine großen Verletzungen verkraften mussten, machte sich unsere Mannschaft am Sonntag auf den Weg zum ersten Saisonspiel in der Bezirksliga Minden-Lübbecke nach Petershagen. Nicht mit von der Partie waren Christin (Hochzeit), Diana (Berlin), Joana (Krank) und unseren Coach Nico (Arbeit). Trotz einer guten personellen Besetzung mussten wir die zwei Punkte leider in Petershagen lassen. Unsere einzige Führung war das erste Tor der Partie zum 0:1. Den Start des Spiels verschliefen wir leider. Zu viele technische Fehler und zu viele ungenutzte Chancen machten uns das Leben unnötig schwer. Bis zur Halbzeit konnten sich unsere Gegnerinnen mit vier Toren auf 9:5 absetzen. Bereits zur Halbzeit war klar, dass wir uns nicht so schnell geschlagen geben wollten. So griffen wir in der zweiten Halbzeit nochmal an und gaben alles. Zwischenzeitlich konnten wir den Abstand auf zwei Tore minimieren. Doch alle Anstrengungen halfen nichts und Petershagen hatte schlussendlich das glücklichere Händchen. Zu loben an dieser Stelle ist die gute Leistung von Julia, die sich ihren Urlaub nun wirklich verdient hat. In der zweiten Halbzeit machte sie ein sehr gutes Spiel am Kreis und hielt uns so im Spiel. Außerdem bedanken wir uns bei unserem neuen Coach Silke, die uns bis zum Ende hin immer motiviert hat.

Tore: Julia (5/1), Jana, Kate, Sara, Pummel und Shorty (jeweils 1), Sina (1/1)

Weiter gehts am kommenden Wochenende mit dem Derby TEO2 - EuRo 2. Anpfiff ist um 13:30 in Oberlübbe. Über Überstützung würden wir uns sehr freuen!!
Eingestellt am 18 Sep 2016 von M3
3.Herren

Saubere Weste

Vlotho/Uffeln 1 - TEO III 23:24 (12:10)
Nach dem guten Saisonstart gegen Gehlenbeck hatte man sich vorgenommen, auch den schon letztes Jahr in dieser Liga etablierten Vlothoern Paroli zu bieten. Hochmotiviert ging jeder einzelne in das Spiel. In der Anfangsphase stach vor allem Buhre heraus, der die ersten 4 Tore erzielte. Insgesamt war es dann aber doch eher eine Abwehrschlacht, in der sich beide Seiten ihre Tore erarbeiten mussten. In Hälfte 1 wurde es der sagenumwobenen "Dritten" zum Verhängnis, dass vorne erarbeitete Tore durch schnelle Gegentore meist egalisiert wurden. In einer sehr engen Halbzeit konnte sich der Gegner bis zum Pfiff knapp auf 11:13 absetzen. Doch in der Kabine war allen klar : Da ist mehr drin ! Und so wurde in Hälfte 2 weitergekämpft. Man schaffte den Ausgleich, ging in Führung, geriet in Rückstand, 2 Minuten hier, 2 Minuten da, Michael Jackson tanzte im Geräteraum die Thriller Choreographie. Die Mannschaft hat sich nie hängen lassen und die Akteure haben sich immer wieder gegenseitig aufgebaut. Und dann war es soweit : 7 Meter für Vlotho. Oberlübbe wechselt. Frauenherzen beginnen im Dreivierteltakt zu schlagen. Henrik Finke betritt das Gehäuse ! Der Schiedsrichter pfeift an. Und Finke hält ! Gerüchten zufolge läuft diese Szene seit Samstagabend bei sämtlichen Frauen im Kreis Minden-Lübbecke im Slow-Mode rauf und runter. Und tatsächlich : Eine 24:23 Führung konnte über die Zeit gebracht werden, es gab kein halten mehr. "Diese Truppe ist einfach geil, wer soll uns jetzt noch krumm kommen ?" kommentiert Henrik Finke mit ein wenig Ironie den Vlotho-Krimi. Er fügt hinzu, dass das Ganze eine geschlossene Mannschaftsleistung war und jeder seinen Teil beigetragen hat. Mannschaftintern einigte man sich jedoch auf Buhre und den in Hälfte 2 überragenden Keeper Neudorf als herausragende Akteure. Am kommenden Sonntag ist mit Wehe der nächste Brocken zu Gast. Doch auch dem soll standgehalten werden, die weiße Weste wird mit aller Macht verteidigt.

Torschützen : Buhre 7, Höinghaus 5, Meyer 4, L. Finke 3, Andreas "feel the Rosch" Laroche 2, Gerrit 2, Timo von die Zamundas 1. Neben dem Torhütergespann Finke/Neudorf waren auch Timo Grannemann, Barney, Lipka und sein Holz mit von der Partie.
Eingestellt am 18 Sep 2016 von M3
A-Jugend

TV Vreden-TEO A-Jugend 22:22

Nach der Vorbereitung ging es nun auch für uns los. Um 10:30 Uhr fuhren wir nach Vreden, was kurz vor der holländischen Grenze liegt. Auf Wunsch des Gegners wurde das Spiel eine Woche auf den 03.09.2016 vorverlegt.

Wir fanden nicht richtig in die Partie und liefen der kompletten ersten Halbzeit einen 1-2 Tore Rückstand hinterher. Der Gegner macht in der ersten Halbzeit sehr viel Druck und hatte ein sehr hohes Spieltempo, mit dem wir nicht richtig mithalten konnten. Die 2. Halbzeit fing genauso an wie die 1. und so hatten wir dann einen 5 Tore Rückstand zu verzeichnen. So ein Mist! Die fällige Auszeit von Löffel, seine Motivationsrede und dann natürlich unser Ehrgeiz denen mal zu  zeigen wie in Oberlübbe Handball gespielt wird zeigte Wirkung! In den letzten 10 Minuten holten wir unter anderen durch 5 Tore von Mats auf und konnten noch einen Punkt mit nach hause bringen. 

Tore: Mats(13), Justin(4),Dennis(2),Marvin(3)

Eingestellt am 16 Sep 2016 von C-Mädel
1.Herren

Besser spät als nie, ein kleiner Nachtrag zum Wochenende

Besser spät als nie, ein kleiner Nachtrag zum Wochenende. Es war ein verlorener Punkt beim 33:33 gegen die TSG Altenhagen/Heepen 2. Die ersten Minuten waren auf beiden Seiten bestimmt von Nervosität. Dementsprechend verlief auch das Spiel, technische Fehler und wechselnde Führungen. Zur Halbzeit stand ein knappes 13:14 für uns zu Buche. Nach dem Pausentee kamen wir besser ins Spiel und konnten uns ein bisschen absetzen. 4 Tore waren wir 5 Minuten vor Ende in Front bevor es passierte: ganzheitlicher Konzentrationsausfall innerhalb der Mannschaft. Die Heepener holten Tor für Tor auf, so dass es eine Minute vor Ende 32:32 stand. Im folgenden Angriff bekamen wir einen Siebenmeter gepfiffen und gingen durch Bekeeimer in Führung. Auszeit Heepen und Unterzahl Oberlübbe. Tor Heepen und Frust Oberlübbe war die Folge. Nichtsdestotrotz zumindest ein Punkt vor dem Derby am Sonntag gegen die HSG EURo. Ab 15:30 erwarten wir euch in heimischer Halle, damit wir die Punkte bei uns lassen, ihr wisst Bescheid. Wir hoffen auf eure Unterstützung und an dieser Stelle einen riesen Dank an Simon Prießmeyer für permanenten Support, du bist der beste Fan! Bis Sonntag zur Jagd auf die Eulen, eure #erste
Eingestellt am 14 Sep 2016 von M1
3.Herren

Auftaktsieg

TEO III - TuS Gehlenbeck II 28:17 (11:8) Auf die schwache Vorbereitung folgt ein insgesamt sehr ordentlicher Auftakt. Nachdem man den Gegner mehrfach zurückkommen ließ, ermöglichte vor allem eine starke Defensive eine hohe Halbzeitführung. Diese wurde auch im zweiten Durchgang nie gefährdet. Ausbaufähig war der Abschluss, der einige einfache Tore und somit einen höheren Sieg verhinderte. Doch die positiven Leistungen überwogen und so konnte "Die Dritte" einen 28:17 Heimsieg zum Auftakt einfahren. "Das konnte man sich angucken, gegen Vlotho müssen aber nochmal 105% drauf" wird HenFi zitiert, der Gerrit Haake zum Man of the Match ernannte, weil dieser von Rechtsaußen kälter agierte als ein Eisblock.
Eingestellt am 13 Sep 2016 von M3
2.Herren

Gelungener Saisonauftakt

Oberlübbe - 2. Männer 27:27 (11:13) Samstagsspiel gegen TuS Gehlenbeck 1

Wir waren gespannt auf unser erstes Saisonspiel mit neu geformter Mannschaft und neuem Trainer. Wie würde sich die Vorbereitungen bemerkbar machen und die Tatsache das wir erst ein paar Monate zusammen spielen. Obwohl somit Gehlenbeck in der Favoritenrolle war gingen wir mit vollem Einsatz und Motivation in das Spiel. Nach den ersten Minuten eines ausgeglichenen Spieles stand es 4:4 (8.Minute) und wir konnten dem Gegner gut zusetzen. Dies konnten wir mit einer zusätzlichen guten Abwehr untermauern und uns auf ein 9:6 absetzen (16.). Dann kam aber leider der Einbruch. Durch schlechte Würfe und unnötige Fehler konnte Gehlenbeck Oberwasser gewinnen und mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeit gehen (11:13).

Nach der Pause konnte Gehlenbeck an die gute Leistung anknüpfen und wir mussten zusehen, dass sie den Vorsprung nicht ausbauen konnten. Leider gelang uns das bis zur 44. Minute nur mäßig und unsere Gegner behielten einen komfortablen Vorsprung bei. Doch unser Trainer Björn Petereit hatte noch ein Ass im Ärmel. Mit dem siebten Feldspieler und einer taktischen Umstellung konnten wir unsere Gegner so verunsichern, dass wir immer näher an den Ausgleich kamen.  Mit vier Toren in Folge durch Petereit gelang der Ausgleichstreffer in der 52. Minute zum 22:22. Mit einer super Stimmung im Team am Ende des Spiels und einem unglaublich knappen Tor zum Ausgleich mit dem Schlusspfiff durch Marik Dammermann konnten wir unseren ersten verdienten Punkt holen. Das Spiel endete mit 27:27.

Zum Team gehörten Telgheder, Cyrill 4/1, Schmidt 4/3, Westermann, Dammermann 1, Petereit 7, Kölling 1, Harbsmeier 1, Rinne 3, Grundmann 1, Prieß, Niedringhaus 2, Keller 2, Gerfen 1

Unser nächstes Saisonspiel gegen LIT TRIBE GERMANIA 3 findet am 17:09.16 um 19:30 in Hille statt.

Eingestellt am 12 Sep 2016 von M2
C-Mädel

Saisonstart geglückt ! 2 Spiele 4 Punkte

Gehlenbeck: Es ist vollbracht. Die ersten Punkte sind im Sack. Die Mädels haben nichts verlernt. Über eine sehr gute Deckungsleistung gegen Gehlenbeck besonders durch Neele Gediga (Kreis) und unsere beiden Torfrauen Jasmin Weiss und Celina Brink sind wir zu einem nie gefährdeten Sieg gelangt. Tore: Lexa Höinghaus (14),Melissa Pein (7), Lea Höinghaus (1)

HSG Porta:

Wieder lief es bis zur Halbzeit nach Maß 11:7 geführt. Die Deckung stand. Lea Höinghaus und Antonia Becker ließen hinten auf Aussen nichts zu. Joline Graham und Emilia Hermbecker (eigentlich 1. Jahr D-Mädel) waren voll integriert und haben eine super Leistung gebracht. Dann nach der Halbzeit war auf einmal der Wurm drin und wir mussten kurz vor Schluss das 14:14 hinnehmen. Das Spiel schien uns aus der Hand zu gleiten aber dann haben wir uns nochmal zusammengerissen und sind mit einem glücklichen 15:14 Sieg nach Hause gefahren. Wieder 2 Punkte für die "Sackziegen"

Tore: Melissa Pein((2) und 5 Siebenmeter gerissen),Lexa Höinghaus(11),Alina Meier-Böke(1), Joline Graham(1)

Eingestellt am 12 Sep 2016 von C-Mädel

<< vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste >>

Content Management Powered by CuteNews